13. Offener Kinder- und Jugendchorwettbewerb 2015

"Kommt, singt mit uns!“ lautete auch dieses Jahr das Motto unseres Offenen Kinder- und Jugendchorwettbewerbs, der am 14. und 15. März 2015 bereits zum 13. Mal stattfand. Mit Unterstützung des Saarländischen Chorverbandes, der Vereinigung Pueri Cantores und des Saarländischen Rundfunks richtet der Club SR-Freunde alle zwei Jahre im großen Sendesaal auf dem Halberg den zweitägigen Kinder- und Jugendchorwettbewerb aus.

17 Chöre aus der Region waren angetreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Darunter sehr viele Schulchöre, die zusätzlich zu den Preisen in ihrer Kategorie auch noch um drei Sonderpreise für Schulchöre vom Kultusministerium wetteiferten. „In diesem Jahr war das Niveau der Chöre, die im Großen Sendesaal auf dem Halberg antraten, sehr hoch.“, freute sich Andrea Ansel, Vizepräsidentin des Club SR-Freunde.

Der Wettbewerb wendet sich an Kinder- und Jugendchöre, die je nach Alter und Erfahrung ihrer Chormitglieder in fünf verschiedene Kategorien unterteilt sind. Alle Chöre tragen ein deutsches Volkslied und ein Lied à cappella vor. Ein weiteres Lied wird einstimmig gesungen. Weitere Lieder (auch internationale) sowie Chorkompositionen sind erlaubt, sofern alle vorgetragenen Lieder zusammen ungefähr 10 Minuten reine Singzeit ergeben. Nach Möglichkeit sollen die Lieder aus verschiedenen Stilepochen oder Stilrichtungen stammen. Die jüngsten Sängerinnen und Sänger(Kinderchor 1) tragen einstimmige Lieder und einen Kanon vor. Jedes Kind darf nur in einem Chor am Wettbewerb teilnehmen. Die Chorleiter selbst dürfen jedoch mit mehreren Chören antreten. Gleich drei Chöre hatte in diesem Jahr Chorleiterin Monika Anstett am Start.

Insgesamt etwa 400 Sängerinnen und Sänger zwischen 6 und 20 Jahren zeigten, was sie mit ihren Chorleitern eingeübt hatten. Und obwohl die meisten ihre Vorbereitung für den Wettbewerb erst nach Weihnachten starteten, konnten sich die Ergebnisse hören und auch sehen lassen. Denn viele Chöre bewegten sich im Rhythmus der Musik. Und die war äußerst abwechslungsreich. Da erklang ein Ave Maria ebenso wie „Irgendwas bleibt“ von Silbermond. Mehrfach zu hören waren auch Lieder aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“.

Durchweg hohe Wertungen

In allen Kategorien gab es von der fünfköpfigen Fachjury in diesem Jahr für die Chöre durchweg hohe Punktzahlen. Bewertet wurden sowohl die technische Ausführung (Intonation, Rhythmik, Phrasierung und Artikulation) als auch die künstlerische (Zeitmaß, Agogik, Dynamik, Textinterpretation, Stiltreue, Chorklang und Feeling). Alle Ergebnisse des Wettbewerbs lesen Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier..

Die höchste Punktwertung bekam der Chor von Chorleiter Volker Klein. Die Kastellauner Kirchturmspatzen erhielten daher auch den Wanderpokal des Club SR-Freunde. Gleich zwei der drei Preise des Kultusministeriums konnte Marie-Luise Keller-Sandner vom Theodor-Heuss-Gymnasium in Sulzbach erringen – den 1. Platz mit der Gesangsklasse, den 3. Platz mit dem Schulchor.Über den 2. Platz beim Sonderpreis für Schulchöre freute sich Michael Bernhardt mit seinem Schulkinderchor der Waldorfschule Bexbach.Staatssekretärin Andrea Becker ließ es sich nicht nehmen, die Preise des Kultusministeriums persönlich zu übergeben.

 

Schon die Jüngsten singen mit Begeisterung.

Chor der Ostschule Saarbrücken  unter der Leitung von Monika Anstett

 

 

Die Chorleiter begleiten ihre Chöre auch musikalisch. Schulchor des

Gymnasiums am Stefansberg unter der Leitung von Jürgen Diedrich

 

 

Kommt, singt mit uns! Schulchor des Gymnasiums am Stefansberg

unter der Leitung von Jürgen Diedrich

 

 

Von Groß bis Klein singen alle mit. Teenychor Lisdorf

unter der Leitung von Eva Gindorf

 

 

Andrea Ansel vom Club SR-Freunde überreicht die Urkunde für den

1.Platz an Chorleiter Michael Bernhardt vom Chor der Waldorfschule Bexbach

 

 

 

 

 

Staatssekretärin Andrea Becker konnte gleich zwei Sonderpreise des

Kultusministeriums für Schulchöre überreichen an Chorleiterin

Marie-Luise Keller-Sandner vom Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach

 

Wie wird bewertet?

Eine unabhängige Jury - bestehend aus fünf Persönlichkeiten des
Chorwesens - bewertet die Chöre. Die Jurybewertung findet nicht
öffentlich statt. Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Vor Bekanntgabe der Ergebnisse findet nach vorheriger Anmeldung ein Beratungsgespräch mit den Juroren statt.

Die Leistungsbewertung erfolgt nach folgenden Gesichtspunkten:


1. technische Ausführung
Intonation, Rhythmik, Phrasierung und Artikulation


2. künstlerische Ausführung
Zeitmaß, Agogik, Dynamik, Textinterpretation,
Stiltreue, Chorklang und Feeling

Die Jury bewertet die Leistung der Chöre mit Prädikaten und
Punkten wie folgt:

  • Mit hervorragendem Erfolg teilgenommen 25,0 – 23,0
  • Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen 22,9 – 21,0
  • Mit gutem Erfolg teilgenommen 20,9 – 16,0
  • Mit Erfolg teilgenommen 15,9 – 11,0
  • Teilgenommen 10,9 – 1,0


Jeder Chor erhält eine Urkunde, in der das Prädikat und die erreichte
Punktzahl in der jeweiligen Kategorie bestätigt werden.

Welche Preise werden vergeben?

Alle teilnehmenden Chöre erhalten einen Zuschuss zu ihrer Chorarbeit
in Höhe von 100 Euro.

Die drei Erstplatzierten (> 16 Punkte) werden mit Geldpreisen
ausgezeichnet:
400 Euro / 300 Euro / 200 Euro.

Die Jury behält sich vor, Preise zu vergeben. Es können weitere
Sonderpreise der Jury vergeben werden.

Der Ehrenpräsident des Club SR-Freunde hat einen Wanderpokal gestiftet, der mit 200 Euro dotiert ist.

Zusätzlich gibt es einen Sonderpreis des Kultusministers für Schulchöre:
250 Euro / 150 Euro / 100 Euro.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

Unsere Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren, deren Unterstützung unseren Kinder- und Jugendchorwettbewerb ermöglichen:

 

 

 

Ehrenpräsident des Club SR-Freunde Josef Schuh

Stifter des Wanderpokals

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.